| | | | |

Fokus und Erfolg - der ultimative Leitfaden

Erfahre in diesem Beitrag was Fokus, Flow und Intelligenz nicht nur miteinander, sondern überhaupt mit Erfolg zu tun haben.

Unter Erfolg versteht man das Erreichen eines selbst gesteckten Ziels – wie auch immer dieses Ziel für jeden Einzelnen aussieht. Einige Menschen haben große Ziele. Sie wollen eine Delle im Universum hinterlassen. Andere wollen verhindern, auf ihrem Sterbebett bereuen zu müssen, nur für die Ziele von anderen gearbeitet und ihre eigenen Ziele vernachlässigt zu haben. Ihr persönliches Ziel wird demnach Selbstständigkeit oder ein eigenes Unternehmen sein. Hierfür ist dann ein Businessplan und eine Unternehmensstrategie fällig. Doch es baucht noch weit mehr um ein erfolgreiches Business aufzubauen. Erfahre in diesem Beitrag was du brauchst um im Leben wirklich erfolgreich zu werden. Du willst lieber ein Video sehen?

Die 2 Grundvoraussetzungen für Erfolg

Sozialforscher haben herausgefunden, dass es nur zwei Grundvoraussetzungen für jede Art von Erfolg gibt.

Die erste ist Intelligenz und die zweite Fokus.

Um die Tür für deinen persönlichen Erfolg zu öffnen, brauchst du beide Schlüssel. Nur wer intelligent und fokussiert ist, kann alles erreichen. Da du diesen Blogbeitrag liest, steht deine Intelligenz außer Frage. Fokus und Konzentration sind somit die einzigen Hindernisse, die dich noch vom Erreichen deiner Ziele abhalten könnten.

In meinen Coachings sprechen wir noch näher über smarte Problemlösung, doch kurz gesagt lassen sich Probleme aller Art in drei einfachen Schritten lösen:

  • Erstens musst du dem Problem richtig auf den Grund gehen.
  • Zweitens musst du die wahren Ursachen des Problems herausfinden.
  • Und im dritten Schritt werden die Ursachen schließlich beseitigt oder unschädlich gemacht.

Was bei der PROBLEMLÖSUNG gilt

Je klarer dein Fokus ist, bei allem was du tust, desto stärker wird am Ende der positive Hebeleffekt für all deine Ergebnisse sein.

Deshalb erkläre ich dir jetzt, die wichtigsten Prinzipien und Regeln, aus 25 Jahren Unternehmertun, um einen laserscharfen Fokus zu kreieren.

Worum es geht

Was wir jetzt also besprechen werden ist,

  • Was Fokus eigentlich bedeutet
  • Warum Fokus so wichtig ist
  • Die wichtigen Ebenen des Fokus
  • Unser Problem der “Instant Gratifikation! 
  • Wie du dein Umfeld für maximalen Output designst.
  • Wie du deine Produktivität steigern & ToDo`s priorisieren kannst

In meinem Personal Coaching stelle ich dir dafür ein “Performance Sheet“ für mehr Leistung und Klarheit zur Verfügung. Damit planst und strukturierst du deine Woche und der monatliche Review und die klaren Zielsetzungen verschafft dir maximale Übersicht, über deine Planungen.

Was Fokus eigentlich bedeutet

Stell dir vor, dass du an einem stockdunklen Ort bist. Du kannst nichts sehen.

Vielleicht befindest du dich irgendwo draußen. Du bekommst eine Taschenlampe, die du zwischen zwei Betriebsmodi hin und her schalten kannst. Im ersten Betriebsmodus erzeugt die Lampe einen gebündelten Lichtstrahl, der einen kleinen Fleck ziemlich hell beleuchten kann. Im zweiten ähnelt die Lampe einer Fackel – sie beleuchtet die gesamte nähere Umgebung, aber mit ziemlich geringer Helligkeit. Du kannst die Lampe auch ausschalten.

Die die Modi der Aufmerksamkeit

Die Modi der Taschenlampe stehen für die drei möglichen Zustände deiner Aufmerksamkeit.

  1. Der Aus-Zustand entspricht dem Schlaf oder einer Bewusstlosigkeit.
  2. Der gebündelte Lichtstrahl entspricht der fokussierten Aufmerksamkeit: Ein kleines Detail ist hell erleuchtet.
  3. Der zweite Betriebsmodus repräsentiert den Zustand der sogenannten offenen Aufmerksamkeit. Du erfasst die Umgebung, aber die vielen kleinen Details entgehen dir.

Die offene Aufmerksamkeit ist unser typischer Modus, denn unsere Aufmerksamkeit kehrt immer wieder von selbst in diesen offenen Zustand zurück. Offene Aufmerksamkeit ist mühelos.

Fokussierte Aufmerksamkeit ist anstrengend

Um den Zustand der fokussierten Aufmerksamkeit aufrechtzuerhalten, muss man sich anstrengen. Der Vergleich mit einer Taschenlampe hinkt etwas, denn unsere Aufmerksamkeit betrifft nicht nur das Sehen, sondern auch das Hören und alle anderen Sinne. Diese werden vom Gehirn zu einem Gesamtbild zusammengefügt. Bisher geht es nur um Aufmerksamkeit. Und das ist nicht das gleiche wie Konzentration. Denn Konzentration ist bewusst gelenkte Aufmerksamkeit. Und nur wenn du dich bewusst dazu entscheidest, den fokussierten Lichtstrahl deiner Taschenlampe zu bewegen, dann spricht man von Konzentration.

Zustand fokusssierter Aufmerksamkeit

Im Zustand der fokussierten Aufmerksamkeit sind wir teilweise blind, denn alles, was sich außerhalb des engen Lichtstrahls befindet, bleibt unbemerkt. Für die meisten Lebewesen ist dieser Zustand riskant. Wer sich zu sehr konzentriert, stellt eine leichte Beute für Raubtiere dar. Da wir Menschen in geschlossenen Räumen leben und die meisten Gefahren erfolgreich aus unserer Umgebung verbannt haben, vergessen wir das gerne. Und sich konzentrieren heißt zwei Phasen durchlaufen:

Die Aufwärmphase vor dem Fokus

Beim Sich-konzentrieren gibt eine Art Aufwärmphase, die bei Büroangestellten zirka acht Minuten dauert. Während dieser Phase baut sich eine Art Schutzschild, um die Aufmerksamkeit herum auf, an dem kleinere Ablenkungen später einfach abprallen werden – das Gehirn wird sie nicht bis in das Bewusstsein durchlassen. Hier ist das Schutzschild noch nicht wirksam, deshalb sind wir in dieser Phase besonders anfällig für Ablenkungen. Unser Gehirn verfügt zudem über ein Arbeitsgedächtnis, welches zum Kurzzeitgedächtnis gehört. Hier kommt alles rein, was so ansteht und wird dann verarbeitet…weshalb man auch leicht abgelenkt werden kann, wenn zB. das Telefon klingelt oder jemand in dieser Phase mit dir spricht.

Das Mentale Zielmodel für den Fokus

Zugleich entsteht während dieser  Aufwärmphase im Arbeitsgedächtnis eine mentale Repräsentation der Aufgabe, auf die wir uns konzentrieren wollten. Das Gehirn fertigt sozusagen ein Modell der Aufgabe in der kleinen Werkstatt in unserem Kopf an. Und erst wenn das Modell fertig ist, können wir effizient an unserer Aufgabe arbeiten. Solange sich ein Modell noch im Aufbau befindet, ist es anfällig für Störungen, denn jede Störung bringt den Bauplan für ein eigenes mentales Modell mit, dass in Konkurrenz zu dem Modell tritt, das gerade aufgebaut wird. Das kann in einem großen Chaos enden. Erst wenn ein Modell fertiggestellt ist, kann es kleineren Störungen standhalten.

Fokus braucht Ruhe

Deshalb sollte dein Ziel sein, die Zeit bis zur Fertigstellung des mentalen Zielmodells möglichst ablenkungsfrei zu überstehen, um schnell in eine Phase eintreten zu können, in der effizientes Arbeiten möglichst ist. Denn bei jeder größeren Störung beginnt die Aufwärmphase wieder von vorne. Wenn du also nicht gestört werden willst, könntest du einen Zettel vielleicht mit einer Ampel darauf an deiner Office Tür befestigen oder auch eine auf deinen Schreibtisch stellen, wir wir das haben.

Warum ein starker Fokus wichtig ist?

Weil das Ausmaß deines Fokus den Output bei deiner Arbeit bestimmt!

Die Wichtigen Ebenen des Fokus für Erfolg im Business

Dein Unternehmertum

Du kannst nur in einem einzigen Unternehmen operativ tätig sein. Sei bitte nicht Geschäftsführer von mehreren Unternehmen gleichzeitig. Diese bittere Pille der Erfahrung verspürte ich mit meinen Firmen in China and zwei Standorten, in Österreich und Deutschland. Ich allein könnte das niemals bewältigen, man braucht jemanden der sich Vorort um die operativen Themen kümmert.

Deine Projekte

In deinem Unternehmen sollest du maximal nur an drei unterschiedlichen Projekten zur gleichen Zeit arbeiten. Beispiel: Aus deiner Angebotspalette einen Kurs auf den Markt bringen, Aufbau deiner Landingpage und Marketing bei FB oder LinkedIn

Instand Gratifikation

Das Problem von Instant Gratifikation. Der Begriff kommt aus der Psychologie und steht für den Drang nach sofortiger Befriedigung. Doch das Problem ist, dass dies für einen Mangel an Selbstkontrolle steht.

Das Gegenteil davon ist der Belohnungsaufschub, oder Delayed Gratification, auch bekannt als der Marshmallow Effekt.

Der Idealfall wäre, dass wir die Belohnung für ein Verhalten besser nicht sofort, sondern verzögert in Anspruch nehmen sollten. 

Das heißt wir sollten auf sofortige, meist anstrengungslose, kleinere Belohnung verzichten, um stattdessen in der Zukunft eine größere Belohnung zu bekommen.

Doch leider bekommt man diese ja dann erst durch Warten oder eben wenn man sich vorher angestrengt hat.

Wie, wenn du wie jetzt, hart an deinem Business arbeitest und zeitversetzt belohnt wirst, durch die späteren Aufträge und Kunden. Das dumme ist halt, dass hinter den schnellen Belohnungen meist nie was Gutes steckt. 

Besonders in den letzten 20ig Jahren hat sich hier eine gefährliche Sucht nach sofortiger Belohnung in unseren Alltag geschlichen.

Fokus auf deine Ziele Doreen Ullrich Blog
Fokus auf deine Ziele

Beispiele für Impulskontrolle

Was sind Beispiele für Impulskontrolle oder eben Belohnungsaufschub, im positiven Sinne:

Der Aufbau deines Unternehmens, Training im Gym, Weiterbildung und Lernen, eine feste Beziehung, Gesundes Essen, Vermeidung von Drogen…usw.

Negativ Beispiele, also wenn wir der unmittelbaren Belohnung nicht widerstehen können sind zB.

Alkohol, Social Media Nutzung, alle 2 Minuten aufs Handy starren oder damit spielen, WhatsApp, Likes haben wollen, auf Kommentare sofort Antworten müssen, weil man Schulterklopfer braucht, Zucker, also Süßigkeiten essen, ständig Emails abrufen zu müssen…, Fast Food anstatt richtig zu kochen, Rauchen, Drogen, Parties, Netflix, Pornografie, Lästern….und Gerüchte in der Welt verbreiten…

Belohnungsaufschub wird teilweise synonym zu Begriffen wie Impulskontrolle, Selbstdisziplin und Selbstkontrolle verwendet. Alle diese Begriffe beschreiben dabei unter anderem die Fähigkeit, auf eine kleinere, unmittelbare Belohnung zu Gunsten einer größeren Belohnung in der Zukunft zu verzichten.

Warum Motivation nichts bringt

Die meisten Menschen nutzen Motivation, um ihre Projekte voranzutreiben, doch das ist oft vergebene Liebesmüh.

Denn die Motivation hat immer ein Ablaufdatum.

Und viele warten dann darauf, dass sie einen vielleicht irgendwann mal wieder befällt wie ein Mückenscharm im Kongo. Deshalb ist es wichtig zu sagen, dass erfolgreiche Unternehmer mit Selbstdisziplin und nicht primär mit Motivation arbeiten. Wenn du dein Business liebst dann hast du ohnehin eine intrinsische Motivation, die aus deinem tiefsten Inneren kommt.

Schaue dir extrem erfolgreiche Menschen an und du wirst sehen, dass ihr Erfolg, genau gleich mit ihrem Schmerzlevel war. Du brauchst also die Fähigkeit deine Impluse und Handlungen zu kontrollieren. Dein Verstand muss die Kontrolle über deinen Charakter haben.

Und du kannst trainieren, damit du eine hohe Schmerztoleranz entwickelst. Eine Möglichkeit wäre sportlich tätig zu werden, zB. für einen Halb- oder Marathon zu trainieren. Auch regelmäßig kalte Duschen können da helfen oder mache kurze aber intensive Workouts, wie Cross-fit Training.

Die Lösung, um nicht in die Falle der sofortigen Befriedigung oder der Instant Gratifikation zu geraten, ist, dass du lernst Belohnungen zu verschieben.

Menschen, die aufwachsen, ohne zu wissen, wie sich gestern auf heute ausgewirkt hat, haben wahrscheinlich kein starkes Gefühl dafür, wie sich heute auf morgen auswirkt. 

unbekannt

Sofortige Befriedigung ist eine leidige Gewohnheit, bei der du kurzfristige (bei Süchten oft nur geistige) Schmerzen vermeiden willst, und dich stattdessen flüchtigen Freuden hingibst, die letztendlich und in der Regel zu langfristigen Schmerzen führen.

Mit anderen Worten, du findest Gründe und damit Ausreden, etwas nicht zu tun, weil es im Moment Schmerzen verursacht (zB. frühes Aufstehen), obwohl du genau weißt, dass diese Aktion notwendig ist, um deine langfristigen Ziele zu erreichen.

Selbstsabotage verstehen

Wenn du dich ständig der sofortigen Befriedigung hingibst, wird sich mit Sicherheit in das sogenannte Auf-die-lange-Bank-Schieben, die berühmte Prokrastination enden. 

Es ist eine Form der Selbstsabotage, bei der du dich auf Kosten deiner langfristigen Ziele den Versuchungen des Lebens hingibst.

Die Freuden des Augenblicks sind also verlockender als kurzfristige Schmerzen, die du bei der Verfolgung aktuellen Ziele verspürst. Und genau deshalb bringt uns die sofortige Befriedigung auf lange Sicht so gut wie nie das, was wir am Ende wirklich wollen  – Erfolg und Zufriedenheit. Menschen, die in der akuten Befriedigungsfalle gefangen sind, erwarten etwas aus dem Nichts zu gewinnen. Leider funktioniert die Welt nicht so.

Denn du musst etwas geben, um etwas zurückzubekommen.

Ob es deine Zeit, Energie oder dein Geld ist, spielt dabei keine Rolle.

Es ist der Akt des Gebens, der zählt. Und oft fühlt sich dieses „Geben“unangenehm und schmerzhaft an. Die vorübergehenden Schmerzen, die du in diesen flüchtigen Momenten hast, werden sich jedoch zu einem langfristigen Vergnügen entwickeln, wenn du dein Ziel endlich erreicht hast.

Gefangen in der Befriedigungsfalle

Wenn du in der Befriedigungsfalle festhängst, bist du extrem anfällig für alle Süchte, gleich ob Alkohol, Tabak, bis hin zu Drogen aber auch Eifersucht und Wut und jegliches impulsive Verhalten ist von diesem Kreislauf geprägt. Das führt dann zu erhöhtem  Stress  und Angst und Überforderung. Sich sofort befriedigen zu wollen, ist ein klares Zeichen dafür, dass es dir an Selbstdisziplin fehlt. Darüber hinaus kannst du deinen emotionalen Drang nicht kontrollieren.

Dies kann erhebliche Konsequenzen für dein Leben haben, angefangen bei engstirnigem Denken über schlechte Entscheidungen, bis hin zu weniger smarten Planungsgewohnheiten und entsprechenden Misserfolg.

Kontinuierlicher und anhaltender Genuss sofortiger Befriedigungen wird dich auch langfristig sehr unzufrieden machen.

Du fühlst dich unglücklich und unerfüllt, weil du ständig auf erhebliche Vorteile für unbedeutende kurzfristige Freuden verzichtest, die dir immer wieder über den Weg laufen. Wie du deine Befriedigung verzögern kannst? In dem du auf kurzfristige Vergnügen verzichtest.

Du musst lernen kurzfristige Versuchungen abzuwehren, da diese dich von deinen  von Ihren langfristigen Zielen ablenken.

Fokus auf deine wahren Ziele

Konzentriere dich stattdessen auf das, was du tun musst, um deine gewünschten langfristigen Ziele zu erreichen.

Klar kann das zu kurzfristigen Schmerzen und Leiden (wie täglich frühes Aufstehen, eine Aus- oder Weiterbildung zu machen usw.). führen. Doch dieser Schmerz geht mit der Erkenntnis einher, dass er nur vorübergehend ist, aber er ist nötig, weil er dir hilft, dein endgültiges Ziel zu erreichen.

Wenn du deine kurzfristigen Befriedigungen aufschieben lernst, wirst du auch mehr Kontrolle über dein Leben, deine Entscheidungen und deine Handlungen haben und es wird dir helfen harte Arbeit immer mehr zu schätzen. Ja, die Dinge sind momentan schwierig, aber der Schmerz ist ein notwendiger Teil des Prozesses, um an deine Ziele zu gelangen.

Die Kontrolle wiederzuerlangen wird deinen Geist stärken und deinen Charakter zum besseren formen.

Fokus auf deine Ziele Doreen Ullrich Blog
Fokus behalten

Was Fokus und Selbstkontrolle für dein Leben bedeuten

Du wirst Selbstbeherrschung und Willenskraft aufbauen und das alles stärkt deine Selbstdisziplin und deine Geduld.

Selbstdisziplin und Geduld sind übrigens die einzigen Gewohnheiten, die du brauchst, die bestimmen wie erfolgreich du wirst und wie viel du letztendlich erreichen wirst.

Fokus, Produktivität und Umfeld

Die meisten Menschen versuchen krampfhaft ihre Produktivität und Output zu steigern, in dem die gegen ihre Impulse kämpfen. Es gibt aber einen viel einfacheren Weg.

Indem du dein Umfeld für den maximalen Output preparierst. Denn dein Umfeld hat den größten Einfluss auf deine Leistung. Wir optimieren deshalb jetzt folgende Bereiche in deinem Leben:

Deinen Arbeitsplatz, Deinen Desktop und dein Handy!

Der Schlüssel hierfür sind zwei wichtige Dinge:

Einfachheit und Minimalismus

Das wichtigste was ich von Steve Jobs einer meiner liebsten Mentoren gelernt habe, ist, die Dinge nicht nur einfach zu machen, sondern sie wahrlich einfach zu machen…was einfach ist bleibt in unserem Kopf…

Das merkst du ja auch, wenn ich hier in dem Kurs mit komplexen und psychologischen Begriffen kommen würde, würdest du nicht viel verstehen….

An meinem Arbeitsplatz ist zB, nur was ich für meine Arbeit brauche.

Hier sind 23 Tipps für einen Arbeitsplatz der Fokus schafft

1 Kein Handy wenn du arbeitest: Schalte dein Handy aus und lege es in die Schublade, Nutze es nur wenn du es brauchst…oder zumindest ein leises Handy, wo du nur ein paar Mal am Tag drauf schaust…

2 Minimalismus: Wende Minimalismus und Einfachheit bei allem an, was du machst. Zuhause in deinem Haus und im Office

3 Sauberkeit: Staub und Dreck sind negative Energie und die stehen im Konflikt mit deinem Wohlbefinden

4 Alles Griffbereit: Habe alles was du immer brauchst griffbereit, allerdings außerhalb deiner Sicht

5 Organisiert: Finde was du brauchst in wenigen Sekunden, Du sparst Zeit und hast Kontrolle über wichtige Themen

6 Viel natürliches Licht: Licht gibt Energie und positive Emotionen und es wird deine Selbstmotivation fördern. Je mehr desto besser!

7 Ruhiges Umfeld: Geräusche im Hintergrund, wie eine Waschmaschine, Verkehr auf der Straße sind nicht gut, die solltest du meiden…

8 Pflanzen: können für Entspannung sorgen. Unser natürlicher Aufenthaltsort ist die Natur

9 Kunst: Durch Kunst und Bilder schaffst du Freiraum für Kreativität und Leben. Häng dir Bilder auf die dich widerspiegeln oder die du liebst.

10 Temperatur: Unser Körper funktioniert am besten bei Temperaturen zwischen 22Grad am Tag und 18 Grad beim Schlafen

11 Frische Luft: Fenster bringen frische Luft in dein Office und diese gibt dir neue Energie, sie entspannt dich und sorgt für deine gute Gesundheit.

12 Computer: Mehr Computer mehr Probleme. Nutze einen Laptop so bist du flexibel.

13 Kein Tablet: Niemand hat ein erfolgreiches Unternehmen und führt es nur mit einem Tablet…du brauchst ein gewisses Mass an Technik Know-how

14 Browser Ordnung: Nutze Chrome und schaffe dir eine Ordnung aller Websites und Anwendungen die du ständig brauchst…damit steigerst du extrem deine Effizienz

15 Nur notwendige Apps: Man installiert sich schnell mal die eine oder andere scheinbar nützliche Anwendung am PC, doch behalte nur jene die du wirklich brauchst…lösche den Rest, das macht deinen PC leistungsstärker

16 Mitteilungen: Schalte die Mitteilungen am PC aus, wenn du arbeitest…das lenkt dich nur ab!

17 Emails: Mache es dir zur Angewohnheit Emails nur 2 Mal täglich abzurufen, aber sie dann sofort zu beantworten. Damit bleibst du fokussiert und bist viel effizienter

18 Sauberer Desktop: Versuche so wenig wie möglich Ordner auf deinem Desk zu haben…damit hast du einen Überblick und findest alles schnell was du brauchst…

19 Handy: Mehr Handys mehr Probleme. Ich kann da ein Lied singen, da ich ja ein Business in China habe…viele Jahre immer zwei Handys zu checken kann unheimlich aufwendig sein…doch in meinem Falle geht es nicht anders…da ich eine ausländische Nummer habe…doch ich kann dir raten, wenn es geht nur auf eines zurück zu greifen…

20 Bildschirmzeit: Versuche unter 60 Minuten am Tag zu kommen um deinen Mind entspannt zu halten

21 Apps: Checke immer wieder die Apps auf deinem Handy die du wirklich brauchst. Versuche dich zu minimieren. Alles andere lösche regelmäßig.

22 Benachrichtigungen: Es müssen auch nicht von jeder App die Benachrichtigungen eintrudeln. Das ist anstrengend und erzeugt Stress

23 Ordnung und Struktur: Kategorisiere die Apps die zusammenpassen. ZB. FB, Xing, FB, WhatApp, LinkedIn Printerest und Twitter etc. unter Social Media…

Flow heißt weder Vergangenheit, noch Zukunft – Flow ist JETZ

Unser Ziel ist es im Flow zu arbeiten. Doch da müssen wir leider erstmal hin….denn Flow ist ein Gefühl von „Zeitvergessenheit, das heißt wir fühlen weder Vergangenheit noch Zukunft, sondern sind absolut präsent im JETZT.

Zudem entsteht das Gefühl, das die Zeit viel schneller vergeht…sie vergeht wie im Fluge…bildlich gesprochen hat man den sog. Tunnelblick bei der Arbeit

Was ist das Besondere am Flow im Vergleich zu anderen Zuständen?

Du wirst eher in einem Flow-Zustand kommen, wenn du Kompetent in einer Sache bist bzw. dein Fähigkeitslevel hoch ist und du angemessen stets herausgefordert wirst.

Auf der anderen Seite wirst du entspannt oder vielleicht sogar gelangweilt sein, wenn du hoch qualifiziert bist, aber nicht mit weiteren Themen herausgefordert wirst, wie in der Grafik gezeigt.

Was ist Apathie?

Apathie ist ein Zustand der Gleichgültigkeit, in dem Emotionen wie Leidenschaft, Motivation und Erregung unterdrückt werden.  Eine apathische Person kann anderen extrem langweilig erscheinen. Sie wird als jemand wahrgenommen, den man um jeden Preis meiden sollte. Natürlich willst du diesen Zustand nach Möglichkeit vermeiden.

Wie kannst du Apathie vermeiden?

Du musst dich entweder selbst herausfordern oder eben an deinen Kompetenzen und Fähigkeiten arbeiten, um diese Apathie zu überwinden.

Aufpassen musst du beim Mass der Herausforderung. Wenn du dich nur Halbherzig herausforderst kann es sein, dass du anfängst dir zu sorgen zu machen, ob du das alles überhaupt willst und es bewältigen kannst.

Und wann du z.B. an deiner Kompetenzenwicklung arbeitest aber kein echtes Ziel mit steigender Herausforderung hast, kann es sein, dass du schnell wieder gelangweilt bist und in die Apathie verfällst.

Apathie Doreen Ullrich Fokus Blogbeitrag
Befreie dich mit positiven Fokus aus der Apathie

Was ist also unser ultimatives Ziel?

Na klar, unser ultimatives Ziel ist es, in den Flow zu kommen. Doch dafür musst du dich Stück für Stück selbst herausfordern und deine Fähigkeiten damit in Einklang bringen. Nur so kannst du in deinen produktivsten Zustand kommen.

Wie du nun über die konzentrierte Aufmerksamkeit weisst, verlieren wir meiste Zeit in den 1000Kleinigkeiten die uns ständig ablenken und die uns aus dem Fokus bringen. Vermeide deshalb jegliche Wechsel zwischen deinen Erledigungen. Schließe die Dinge ab.

Chunke bestimme Aufgaben in Gruppen und erledige sie in Zeitblöcken. ZB. erst Emails machen (aber nur 2mal am Tag) dann Termine mit Kunden, Meetings im Team, oder Privat: Hausarbeit, Gartenarbeit, etc.

Vielleicht hast du auch Unternehmer ADHS?

Das ist manchmal der Fall, wenn die Gedanken nicht aufhören zu rennen. Ping, Pong ständig geht’s Auf und Ab…du springst zwischen Social Media und Handy umher und weisst nicht so recht wo du zuerst anfangen sollst….Dann mach einfach mal Pause und renne ne Runde ums Haus…aber ohne Handy und Co.

Tipps für mehr Fokus im Job und Privat

  • Performance Optimierung schaffst du auch durch einen guten Schlaf-Wach-Rhythmus, zB. indem Du täglich zur selben Zeit ins Bett gehst.
  • Nimm die Temperatur in deinem Schlafzimmer ernst und wenn es geht – kühle den Raum auf 18-20Grad runter
  • Reduziere 1h vor dem Schlafen das Licht im ganzen Haus oder in deiner Wohnung
  • Iss 3-4 Stunden vor dem zu Bett gehen nichts mehr. Auch keine Snacks oder Schokolade
  • Handy weg und in den Nachtmodus…kannst du voreinstellen, zB. ab 22 Uhr
  • Dunkelheit Verdunkle dein Schlafzimmer maximal
  • Keine Musik…dh. Je leiser desto besser
  • Kein Sport mehr kurz vor dem Schlafengehen (max. 2 Stunden davor)
  • Versteht sich von selbst keinen Kaffee mehr, sondern vielleicht Kräutertee
  • Und du kannst auch 1-2 Stunden vor dem Zu Bett gehen ein heißes Entspannungsbad nehmen

Flow & Peak State

Das Erreichen und aufrechterhalten eines sog. Peak State oder eben Flow-Zustandes hilft dir dabei, alles cool anzugehen, was das Leben auf dich wirft.

Was ist ein Peak State und warum ist er so wichtig?

Ein Flow-Zustand ist einfach ausgedrückt ein Zustand in dem du unbedingt Positiv sein willst. Wenn du dich in diesem Höchstzustand befindest, fühlst du dich energetisch und konzentriert und hast das Gefühl die Welt zu umarmen und zu erobern. Deshalb ist es wichtig das Konzept des Peak State zu verstehen und wie du diesen Zustand erreichen kannst, der deine Sicht aufs Leben verändern kann.

Doreen Ullrich Blogbeitrag
Fokus Steve Jobs

Ich gebe dir zwei Szenarien

In Szenario A führst du ein wichtiges Kundengespräch. Du bist etwas nervös, weil du schlecht geschlafen hast. Du siehst auch gestresst aus, Augen und der viele Kaffee den du trinken musstest, hat dich nervös gemacht. Sie fühlst dich nervös, unkonzentriert und das Letzte was du gerade machen willst ist das Telefonat mit dem Kunden führen.

In Szenario B bist du fit wie ein Turnschuh und perfekt vorbereitet. Du kennst dich aus und hast alle Argumente, um den Deal zu machen. Du bist ausgeruht, voller Energie und  hast gerade in deinen Emails gescheckt, dass ein weiterer Kunde ein Gespräch mit dir will. Egal was passiert, du rockst es. Du beginnst das Gespräch und fühlst dich fokussiert, geschickt und bereit, diesen Neukunden zu gewinnen.

Welche Version von dir ist smarter für deine Zukunft ?

Worauf es wirklich ankommt, ist deine Denkweise – deine positive Denkweise kann alles verändern. Glücklicherweise gibt es einfache Möglichkeiten, deine Denkweise zu ändern, um dich in diesen Höchstzustand zu versetzen.

1. Achte auf deinen Körper

Wenn du deine Gefühle beherrschen willst, musst du dir bewusst sein, wie deine Gefühle und dein Körper miteinander verbunden sind. Deine Gefühle werden von deiner Bewegung bestimmt. Wie du deinen Körper benutzt, beeinflusst, wie du dich mental und emotional fühlst.

Wenn du also deine Denkweise ändern willst ist es am Einfachsten zuerst mal deine Körperhaltung zu ändern!  Überprüfe für eine schnelle Lösung deine Haltung. Wenn du aufrecht stehst und tief atmest fühlst du dich automatisch positiver und zentrierter! Wenn du einen Energieschub brauchst leg dein Lieblingslied ein und auf und tanze oder mache ein paar Jumps in der Luft, um dein Blut zum fließen zu bringen.  Du wirst staunen was das bewirken kann! Langfristig ist es wichtig, sich um die kleinen Dinge zu kümmern, die dich fit halten. Schlafe ausreichend, trinke viel Wasser, geht joggen und iss gesund.

2. Der zweite Punkt ist eben der Fokus, denn wo Fokus (Konzentration) ist, fließt Energie!

3. Und drittens denke an deine Worte, wie sprichst du…mit dir und anderen

Wir alle reden mit uns selbst und über uns. Hier ist es aber extrem wichtig, positiv zu sein und sich von den negativen Gedanken zu verabschieden. Denke darüber nach, wie du über deine Lieben sprichst und auch wie du von dir selbst redest, auch in Gedanken. Wenn du bestimmte Worte nicht zu deinem Partner oder Freunden sagen würdest, solltest du des auch nicht zur dir selbst sagen.

Die Art wie du sprichst, bestimmt, welche Emotionen in dir aktiv sind. Wenn du dir Fragen stellst, wie zB. Warum dir immer wieder so komische Dinge passieren, ist es besser du fragst dich, was kann ich tun, damit ich meine Situation verbessere. „Jedes Mal, also, wenn du ein Wort sagst, dass deinen Fokus in eine negative Richtung lenkt, ersetze dieses Wort durch ein neues, Positives. Wenn du Schwierigkeiten hast diese Worte rauszufiltern, sprich mit Freunden oder deiner Familie darüber.

Wenn du es schaffst deine typischen Wortmuster einen positiveren Rahmen zu geben, wirst du einen spürbaren Unterschied in deiner Denkweise feststellen. Denn je mehr Aufmerksamkeit du der Beherrschung deiner Körperhaltung, deines Fokus und deiner Wortwahl widmest desto größer wird die positive Veränderung sein und du wirst dich spitzenmäßig fühlen.

Bist du deines Glückes Schmied?

Freunde: dein Freundeskreis wird sich automatisch verändern, wenn du andere Wert, Eigenschaften und Interessen entwickelst. Du brauchst deshalb kein schlechtes Gewissen haben, wenn du weniger mit deinen alten Freunden machst. Wichtig ist, dass du nicht anfängst über andere zu urteilen, denn jeder ist seines Glückes Schmied.

Familie: Gibt dir deine Familie positive Energie, unterstützt sie dich in deinem Vorhaben, und kannst du dich mit ihnen austauschen?  Verbringst du Zeit mit ihnen?

Beziehung: Gibt dir deine Partnerschaft positive Energie? Es ist ein großer Irrglaube, dass sich der Partner zwingend auch mit Persönlichkeitsentwicklung oder Unternehmertum beschäftigen muss oder es auch tun will.

Gehe Step-by-Step vor

Lerne deine Themen und Dinge einfach Schritt für Schritt umzusetzen, und probiere nicht von Beginn an bereits die Dinge zu verstehen, die erst in 3, 6 oder 12 Monaten auf dich warten…

Das Gleiche gilt bei der Umsetzung. Arbeite noch nicht nicht an Aufgaben, die erst in ein paar Monaten relevant sind!

Definiere die 3 max 4 wichtigsten Kernbereiche die für dein langfristiges Wachstum erforderlich sind

Denke immer an die Zeit, sie ist die Herrscherin des Lebens.  Sie führt dir deine Sterblichkeit vor Augen und erinnert dich damit daran, wie wichtig es ist, deine Tage in Fülle, Liebe und Produktivität fürs Glück zu leben, um deinen Zielen näher zu kommen.

Vergesse dabei bitte nie, dass die Zeit, die du für die Bereicherung durch zB. Lernen aufwendest, nie vergeudete Zeit ist.

Denn das macht deine Arbeitszeit effizienter und effektiver.

Du kannst dein Leben leider nicht in getrennten Schubladen betrachten, denn alles was du tust, stellt ein untrennbares Ganzes dar.

Ich möchte dich an dieser Stelle an die Tatsache erinnern, dass zu viel Arbeit zu haben, um an sich selbst zu arbeiten, eine Ausrede darstellt.

Die Regel im Zeitmanagement ist das Pareto Prinzip.

Es besagt dass 80% der Dinge, die wir in unserem Leben erreichen, sich aus nur 20% der Tätigkeiten ergeben, die unsere Zeit in Beschlag nimmt. 

Anders ausgedrückt: Deine Inputs, sorgen für die Outputs

80% der Konsequenzen folgen aus 20% der Ursachen oder 20% deines Inputs in eine Sache sorgen für 80% deines Outputs

80% der Unternehmensgewinne werden mit 20% der Produkte gemacht usw.

Aber auch umgedreht, gilt: das 80% der Probleme, die du hast, auf 20% der Ursachen zurückzuführen sind…wenn du dich zB. nicht ganz gesund fühlst, könnte dass an nur 20% der Dinge liegen, die du im neg. Sinne tust,…ev. Zu viel essen, trinken oder rauchen oder zu wenig Sport. Usw.

Oftmals ist das Ungleichgewicht diesbezüglich noch stärker ausgeprägt: z.B. 90/10 bis 99/1, zumindest aber 80/20.

Vergiss nicht dass die Zeit, wie die Sandkörner in einer Uhr, durch unsere Finger rinnt und nie wiederkehrt.

Maximaler Return on Invest im Verhältnis zur Zeit!

Frage dich immer, mit welcher Aufgabe, die du gerade machst, an der du gerade arbeitest, du den größten Return on Invest erreichst, du also den meisten Profit für den Unternehmen rausholst, wenn du deine investierte Zeit und das Geld mit ein beziehst?

Denke hier immer an The one thing: Wenn du von allen Aufgaben nur eine einzige machen dürftest, welche hätte den größten Einfluss auf das Wachstum deines Geschäfts?

Konzentration auf die Ziele Doreen Ullrich Blog
Fokus hilft dir deine Probleme zu lösen

Der begrenzte Arbeitsspeicher

Stell dir dein Gehirn wie einen Computer vor, der nur einen begrenzten Arbeitsspeicher hat.

Dein Ziel als Unternehmer ist es diesen Arbeitsspeicher maximal freizuhalten, um die zur Verfügung stehende Energie zu 100% in ein glückliches Leben und einen Erfolg im Business zu stecken. Hierfür musst du folgende Regeln verinnerlichen:

Beantworte wichtige Nachrichten immer sofort! Wenn du die Emails geöffnet hast und die Antwort überschreitet keine 2 Min. mache das sofort und nicht später!

Friss niemals etwas in dich hinein! Stört dich was oder gibt es Unklarheiten, dann sprich es an, egal wann und bei wem.

Behalte nichts in Erinnerung! Du hast eine Idee oder einen wichtigen Gedanken? Schreibe ihn sofort auf, sonst ist er weg…

Dein Wissen, Bücher, und persönlicher Fokus….

Du kannst 100 Bücher gelesen haben und dich mit einem Thema bereits seit Jahren beschäftigt haben, und trotzdem weniger wissen, als jemand der nur 2 Bücher gelesen hat, der sich aber Notizen dazu gemacht hat…

Lernen erfolgt nur, wenn du dir das Wissen selbst erarbeitest, also Selbstinitiiert und Selbstgesteuert, damit erwirbst du dir echte Kompetenzen

Hast du dir zu diesem Beitrag eigene Notizen gemacht?

Deine Freunde

Wie du sicher auch schon erfahren hast, kommt es nicht auf die Menge, sondern auf die Qualität von Freundschaften an. Man kann viele Freunde haben, doch wenn es darauf ankommt, sind sie nicht da…das gleiche gilt für Netzwerke im Job oder auf Plattformen…überprüfe hier die echten Realitäten…

Fragen stellen

Die Qualität deiner Fragen, egal wo, bestimmt die Qualität der Antworten, die du bekommst. Somit drücke dich klar aus. Werde Spezifisch und komme auf den Punkt, sonst verschwendest du nur Zeit.

Dies ist eine der wichtigsten Routinen die du dir angewöhnen kannst. Denn damit erhöhst Du deinen Output.

Durch dieses Vorgehen hast du am nächsten Tag einen genauen Ablaufplan und lässt dich nicht aus der Bahn bringen. Du wirst nichts vergessen und verbrauchst keinen Arbeitsspeicher in deinem Gehirn.

Mehr Fokus durch Tracking Sheets

Ich nutze täglich Performance Tracking Sheets. In unseren Kursen bekommst du sie für dich fix und fertig vorbereitet. Damit wirst du keine Ausreden mehr haben dass du irgendetwas nicht umsetzen kannst.

Fokus fördern in der Digital Coach Academy

Hier kannst du mehr über die Möglichkeiten (1:1 VIP Coaching, staatlich zertifizierte Ausbildung zum Digital Expert) erfahren, wie du es schaffst dir ein professionelles Online Business aufzubauen. Neben den vielen spannenden Lektionen aus dem professionellen Brand Marketing bekommst du in der Digital Coach Academy, Tracking Sheet für mehr Fokus, Übungen, Handouts, Todo-Listen, Wochenplaner und Reviews für deine Ziele und vieles, vieles mehr. Ich kann dir nur raten es zu nutzen, denn meine Mitarbeiter und ich, wir können es uns einen Tag ohne diese kleine Hilfe kaum noch vorstellen. 🙂

Alles liebe und Gute und bis zum nächsten Mal,

Deine Doreen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert