Alles ist Symbol. Wenn du aufmerksam durchs Leben gehst, wirst du es auch erkennen.

Was sind Symbole?

Sie sind grafische, körperliche und geistige Zeichen, die für eine komplexe Bedeutung, Gegenstände, Begriffe oder Sachverhalte stehen, die durch das Zeichen auf das Wesentlichste reduziert ist. Symbole sind die komprimierte Form komplexer Bedeutungen, und sie werden von der Zielgruppe, für die sie bestimmt sind, sofort – auf einen Blick – verstanden. Dabei tragen sie den höheren Sinn und die gesamte energetische Kraft und Wirkung des komprimierten Inhalts in sich, und enthalten auch dessen gesamte Energie.


Symbole sind Schlüssel

Du kannst die Energie eines Begriffes oder seine Kraft über ein Symbol für dich erschließen. Vor allem dann, wenn das Symbol eine öffentliche Bedeutung hat, die der Orientierung vieler Menschen dient. In allen Kulturen treffen wir auf Symbole. Sie werden verwendet, um von allen Menschen sofort verstanden zu werden.
 
Es heißt: „Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte“ – und tatsächlich so ist es. Wir benutzen sie hauptsächlich, weil sie eine Kurzform für Begriffe sind, die sonst erst durch geschriebene oder gesprochene Worte umständlich erläutert werden müssten.

Bekannte Symbole im Verkehr

  • Verkehrszeichen
  • Ampelfarben
  • Signale

Stell dir vor, anstelle dieser Zeichen würde ein Wort, ein langer Satz der Erläuterung stehen. Das wäre eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer. 

Landkarten

Schau dir eine Landkarte an, und du kannst erkennen, dass sie ganz und gar aus Symbolen besteht, z.B. steht hellblau für Wasser, grün für Wald, braun für Berge; einfache schwarze Linien stehen für Nebenstraßen, wichtige Verbindungsstraßen sind gelb markiert und Fernverkehrsstraßen (z.B. Autobahnen) rot. Auch die Breite der Linien ist dabei Symbol.

Viele andere Symbole zeigen Geländeeigenschaften, Gebäude, Bahnlinien, Flughäfen oder die Schifffahrt an und vieles mehr: So kannst du anhand der Symbole genau erkennen, was es mit einer Landschaft auf sich hat und was du dort antreffen wirst. 

Piktogramme

Auch die Piktogramme, die wir aus dem Sport kennen, sind Symbole. Die Sportarten werden durch Piktogramme bezeichnet, und jeder weiss sofort, wohin er gehen muss, um bestimmte Aktivitäten zu sehen.

Piktogramme sind auch die männliche und weibliche Figur auf Toilettentüren und das Zeichen mit dem Flugzeug, das zum Flughafen weist.

Kulturen verstehen

Durch ein Bild-Symbol kann sogar jemand, der die Landessprache nicht spricht, diese Botschaften verstehen, wie auch Analphabeten, also Menschen, die nicht des Lesens und Schreibens kundig sind, und natürlich auch kleine Kinder, die das Lesen und Schreiben noch nicht gelernt haben.

Buchstaben des Alphabets

Alle Buchstaben, alle Satzzeichen, ja, alle Worte unserer Sprache selbst, alle Laute und Klänge unserer Worte sind Symbole.

Farben sind Symbole

  • Schwarz steht für Power, Mystik, Raffinesse (aber auch für Trauer und Tod=Loslassen)
  • Weiß für Hoffnung, Reinheit, Frische, Hochzeit (aber für Trauer in China)
  • Grün: Leben Wachstum, Geld, Frische
  • Gelb: Intellekt, Optimismus, Wärme, Achtung (aber auch für Neid)
  • Orange: Kreativität, Innovation, Denken und Ideen
  • Rot: Liebe, Passion, Romantik, Energie (aber auch für Gefahr und Aufregung)
  • Lila / Purpur: Weisheit, Würde, Königlich, Luxus
  • Blau: Vertrauen, Ruhe, Kommunikation, Frieden, Aufrichtigkeit (viele Social Plattformen nutzen diese Farbe für ihr Branding, zB. LinkedIn oder Facebook
  • Rosa steht für kleine Mädchen
  • Hellblau für kleine Jungen

Dabei kann aber die Auslegung der Symbole in den einzelnen Ländern unterschiedlich sein, z.B. gilt in anderen Ländern (z.B. in China) Weiß als Farbe der Trauer. Die Rote Ampel ist für uns ein Warnsymbol: Rot ist die Farbe des Blutes. Die Farbe signalisiert, dass hier Gefahr besteht, verletzt zu werden.

Blumen als Symbole

Blumen werden seid langer Zeit als Symbole angesehen und entsprechend benutzt. Als man noch nicht wagte, seine Gefühle deutlich auszudrücken, gab es sogar eine „Blumensprache“. So sagten sich Liebende was sie dachten, fühlten und ersehnten.

  • So steht die Rose für Liebe und Leidenschaft (hier kannst du aber auch die Farben berücksichtigen; Rosa: Verbundenheit; Rot: Liebe; Gelb: Eifersucht usw.)
  • Die Sonnenblume für Freude und Glück
  • Tulpe für Zuneigung
  • Vergissmeinnicht für Treue
  • Lilie: Reinheit und Schönheit
  • Das Veilchen für Bescheidenheit

Das Haus als Symbol


Ein Haus steht für Geborgenheit und Schutz, für Verstecken, Verbergen, aber auch Sich-Zurückziehen, für Privatsphäre.

Im Haus gibt es den Fußboden der für Halt, Getragen-werden, Standfestigkeit steht. Unsere 4 Wände geben Geborgenheit und Wärme. Sie sind ein Platz zum Zurückziehen, ein „Nest“ für Schutz, Intimsphäre und für das Allein-sein können. Jedoch auch für ein Gefangensein.

Das Dach steht für Schutz, Behütet-Sein. Die Fenster bieten den Blick auf die Welt, Kontakte nach außen, Einlassen von Luft, Licht, Liebe und Energie. Die Tür steht für den Kontakt in die Außenwelt, für die Freiheit zu Kommen und zu Gehen. Aber auch für Sich-einschließen und zurückziehen können. Hier sieht man auch, dass in der Polarität immer alles zwei Seiten hat – eine positive und eine negative. 

Der Körper als Symbol

  • Gesicht: es zeigt was wir der Welt entgegenbringen –
  • Schminken: offenbart was wir verstecken und was wir betonen wollen
  • Mimik: drückt unsere Gefühle und Gedanken aus
  • Rücken: zeigt unsere Haltung zum Leben
  • Arme und Hände stehen für unser Tun
  • Beine: symbolisieren unser Voranschreiten in der Welt
  • Füße unsere Balance und unseren Stand im Leben

Manchmal möchten wir aber auch mehr über ein Symbol wissen, zum Beispiel im Branding, wenn wir ein Logo entwickeln. Hier geht es auch darum, wie sich uns die Kraft des Symbols erschließt und wie man es nutzt. Auch bei allen spirituellen Symbolen wünschen wir das.

Geheime Symbole

Sie sind in der Regel geheim und nur einem bestimmten Personenkreis zugängig, der dazu berechtigt und vor allem REIF genug ist, dieses Symbol und seine KRAFT zu nutzen, ohne es zu seinem eigenen Vorteil und zum Schaden Anderer zu missbrauchen…

Heilige Symbole


Heilige Symbole werden vermittelt, um durch sie komplexe Sinngehalte zu überbringen (zB. die Lehren der Wahrheit) und den Menschen damit eine hochschwingende Kraft zur Verfügung zu stellen. Das Ziel ist hierbei zumeist Veränderungen in sich selbst und inneres Wachstum zu erreichen.

Steht ein Symbol für etwas Heiliges, trägt es in sich auch die Kraft der Heilenergie in sich, eine Hochfrequenz, die durch eine bestimmte Berechtigung und Art der Nutzung des Symbols erschlossen wird.

Solche Symbole werden den Menschen als Schlüssel gegeben, damit sie sich selbst und anderen helfen und heilen können. Sie sollen uns von der inneren Dunkelheit befreien oder uns vor ihr schützten. 

Symbole mit Heilkraft

Symbole, die eine starke Heilkraft transportieren, werden in der Regel durch Einweihungen vermittelt und weitergegeben. Diese Einweihungen geben dem Empfänger die Berechtigung diese Kraft zu erhalten und damit zu arbeiten. Auf diese Weise wurden alle Religionen begründet.

Erinnerungsstücke

Sie gefühlsbezogene Symbole, die deine Erinnerungen geistig transportieren. Beim Anblick einer alten Postkarte kommen uns Erinnerungen an die Erlebnisse, mit denen sie verbunden ist, und wir freuen uns oder werden sentimental.

Auch wenn wir alte Fotos ansehen, kommen uns Erinnerungen. Vielleicht zeigen sie einen lieben Menschen der nicht mehr lebt und wir werden traurig…

Ein bestimmtes Mitbringsel kann uns jedesmal, wenn wir es anschauen, zurück zu dem Zeitpunkt des Erlebten führen. Vielleicht erinnerst du dich, was du anhattest als du einen Heiratsantrag bekommen hast, oder als du deinen ersten Auftrag im Onlinebusiness bekommen hast. Aber du kannst auch einen intensiven Schmerz spüren, wenn das Erlebte weniger schön war.

Stärkende und schwächende Symbole

Es gibt Symbole die uns stärken und einige die uns schwächen. Es ist uns allerdings nicht immer bewusst, was hinter bestimmten Dingen steckt.

Stärkende Symbole

Stärkende Symbole Doreen Ullrich Brand Marketing
Stärkende Symbole
  • Sonne: sie steht für Wärme und Leben
  • Lächeln bedeutet Zufriedenheit
  • Das gleichschenklige Kreuz: positive Energie
  • Blumen: Schönheit und Freude
  • Pfeile: (von unten nach oben zeigt) es geht aufwärts
  • Pfeil: (von links nach rechts= zum Rechten) von der Dunkelheit ins Licht
  • Der Buchstabe A: steht für Offenheit, Liebe und Annehmen
  • Fünfzackiger Stern: ein uraltes Symbol, es zeigt den Menschen aufrecht stehend, die Spitze nach oben als Kopf, die Arme sind jeweils die rechte und linke Spitze und die Beine die beiden unteren Spitzen (Da Vinci)
  • das Herz steht für Liebe und Wärme und
  • die offene Tür symbolisiert Willkommen, Aufnahme und Angenommen werden

Schwächende Symbole

  • Ein trauriges Gesicht erinnert uns an Kummer
  • Ein Fragezeichen an Unklarheit
  • Pfeile, die wir u.a. auch auf Websites anwenden (die nach oben nach unten, rechts oder links zeigen). Sie können positiv als auch negativ sein: positiv = Hilfe von oben, negativ = Fall nach unten, physisch oder spirituell
  • Pfeil von rechts nach links bedeutet Abkehr vom (rechten) Weg
  • Ein Einbahnzeichen heißt Verbot
  • Der Blitz steht für Unheil, früher verband man damit den Zorn Gottes
  • Ein weinendes Auge bedeutet Tränen und Leid
  • Eine verschlossene Tür symbolisiert Verbot, Ausgeschlossen sein oder Eingesperrt sein
  • Messer stehen für Angriff
Schwächende Symbole
Schwächende Symbole

Symbole beim Branding

Symbole sind die Brücke zwischen deinem Unternehmen und den Kunden. Sie machen jene Teile deiner Marke sichtbar, von denen du möchtest, dass sie gesehen und bemerkt werden sollen. Deshalb ist die sorgfältige Verwendung von Symbolen für deine Markenidentität wichtig.

Beim Branding geht es darum, ein konsistentes und wiedererkennbares Image bzw. eine eindeutige Identität zu schaffen. Das umfasst alles, angefangen beim Logo und Slogan bis hin zu deinen Marketingmaterialien und dem Kundenerlebnis.

Mission und Werte

Deine Marke sollte die Mission, Vision und Persönlichkeit deines Unternehmens widerspiegeln. Deine Symbole sollten deshalb auch auf deine Zielgruppe zugeschnitten sein, um sicherzustellen, dass sie Anklang finden.

Eine starke Marke trägt auch dazu bei, dein Unternehmen von der Konkurrenz abzuheben und schafft ein Gefühl des Vertrauens und der Vertrautheit mit deinen Kunden.

Die visuellen Elemente deiner Marke, wie das Logo und die Farbpalette, sollten auf allen Plattformen einheitlich sein. Damit sorgst du für eine zusammenhängende und wiedererkennbare Identität. Das alles fängt betrifft natürlich heutzutage vor allem deinen Webauftritt.

Symbole sind mächtige Werkzeuge für das Branding, da sie eine Menge Bedeutung in einer einfachen, visuellen Form vermitteln können. Denke nur an das angebissene Apple-Logo, das du sofort erkennst und mit der Marke verbindest. Oder an die 12 Archetypen im Personal Branding, die auch alle samt Symbole vermitteln.

Wenn du Symbole für deine Marke erstellst, ist es zudem wichtig, dessen kulturelle Bedeutung zu kennen und auch mögliche Fehlinterpretationen zu bedenken. Dies passiert manchen Marken, wenn sie mit ihren Unternehmen ins Ausland expandieren, weil nicht jedes Symbol in allen Kulturen gleich gedeutet wird.

Die Markenbotschaft als Symbol

Auch die Botschaft deiner Marke sollte konsistent sein und die Werte und die Persönlichkeit widerspiegeln, die du vermitteln möchtest. Dazu gehört dein Slogan, dein Leitbild und die Markenstimme (tone of voice).

Und es ist wichtig, deine Marke regelmäßig zu bewerten und weiterzuentwickeln, wenn dein Unternehmen wächst und sich verändert. Dies kann dazu beitragen, dass es relevant bleibt und bei deiner Zielgruppe ankommt.

Was Symbole mit uns machen

Symbole tragen die Energie des Begriffes in sich, für den sie stehen. Diese Energie ist für uns spürbar und wirkt auf uns. So ähnlich ist es auch mit den Archetypen. Sie wirken oft unbewusst auf uns, doch wir können viel daraus ablesen, wenn wir sie richtig einsetzen.

Seit Urzeiten machten sich Eingeweihte und Wissende aus Wissenschaft, Spiritualität, Wirtschaft, Politik, Marketing und vielen anderen Bereichen die Wirkung von Symbolen zunutze. Sie arbeiteten gezielt mit ihnen, um deren Energie für sich wirken zu lassen, zum Wohle ihrer selbst, ihrer Familie, und der Menschen, aber auch zum Nachteil ihrer Feinde. 

Die Kraft der Liebe

Die Kraft der Liebe wirkt auch mit Symbolen. Hier werden sie liebevoll eingesetzt, denn die Liebe kennt keine Feinde, sondern liebt alle und alles.
Alles, was anderen bewusst schadet hat karmische Folgen für den, der diese Kräfte nutzt. Missbrauch der geistigen Kräfte wird oft als spiritueller Rückfall gedeutet und muss oft gesühnt werden.

Achte auf die Symbole im täglichen Leben und lerne sie zu unterscheiden. Damit bist du einen Schritt weiter, denn du lebst bewusster und fällst nicht auf die psychologischen Tricks des Alltags rein.

Als nächstes gehe einen Schritt weiter und entferne alle schwächenden Symbole aus deiner Umgebung. Denke hier an alles aus der Vergangenheit was dich festhält und deine Entwicklung blockiert. Vergiss nicht, dass jede Wirkung eine Ursache hat.

Entdecke die Welt der Symbole

Du kannst Symbole für dich nutzen, indem du die Kraft des Symbols, das es repräsentiert aufrufst, visualisiert und sie wirken lässt. Die Kraft wirkt, indem du daran glaubst.

Durch unseren Glauben, und unser Bewusstsein für eine bestimmte Wirkungskraft und durch unsere Anwendung werden Symbole aktiviert.

In den spirituellen Ritualen, aber auch in der Energiearbeit werden Symbole oft erst bei höheren Einweihungen vermittelt. Denn je stärker und umfassender eine Kraft ist, die man benutzen kann, desto höher ist auch die damit verbundene Verantwortung. Aber umso tiefer kann auch der Fall bei Missbrauch sein.

In dem Sinne einen symbolträchtigen und erkennenden Tag wünsche ich dir von Herzen

Deine Dee

Bleiben wir in Verbindung?

Abonniere die Magic Brand News, um regelmäßig umsetzbare Vorlagen und Tipps für deinen professionellen Markenaufbau zu erhalten.

Ich versende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert